Start  
 
Bernau, den 30.6.21018
 
gw/ 
UNTERSCHRFTSBEGRUENDUNG Seehofer-Einladung auf Rettungsschiff
 
 

 -   als Antwort auf Seehofers Rede vom ´Shuttle-Service´, den er den Seenot-Hilfs-Aktivisten entgegenhält...

 

 
 

Es gibt gute und problematische Gesetze - und Gesetzesverstöße passieren nicht nur bei problematischen Gesetzen...


Solange Menschen aus solchem Elend kommen, dass sie lieber ertrinken, als länger im krisengeschüttelten Afrika unter endlosem Leiden dahinschwinden zu müssen oder zu Tode gequält zu werden, werden Frontex-Schiffe wie alle anderen (!) sich aus der Pflicht zur Rettung von Menschenleben, die vor ihren Augen im Mittelmeer zu versinken drohen, nicht herausstehlen können !

Auch das ist Gesetz!


Man kann natürlich auch nach Wählerstimmen fischen, statt nach Ertrinkenden ...

Ideenlosigkeit jedoch & Besitzstands-Denken rechtfertigen Hartherzigkeit noch lange nicht !!!

 

Gehen Sie mit auf die Lifeline, Herr Seehofer, schauen Sie einigen von der aus eben aus drängendster Todesnot Geretteten ein paar quälende Stunden lang in die Augen  (!!! -Ausweichen gilt nicht...-)  - - -

- - -    und lassen Sie an sich heran, an welch bodenlosem und massenweisem Elend

Europa da u.a. in Afrika seit 500 Jahren im Wege eher sogar noch zunehmender verbrecherischer Vorteilsnahmen wirkt !

D A  GEHT ES UM WIRKLICH GEWICHTIGE GESETZESVERSTÖSSE, die wir durch unser ´Recht auf Eigennutz´ für gerechtfertigt halten und ausgeben ...

 

Dem C wie dem S im Parteinahmen des bayrischen Unionszweiges sei entgegengehalten:

»Verurteilt niemand, damit auch ihr nicht verurteilt werdet. Denn so, wie ihr über andere urteilt, werdet ihr selbst beurteilt werden, und mit dem Maß, das ihr bei anderen anlegt, werdet ihr selbst gemessen werden.

Wie kommt es, dass du den Splitter im Auge deines Bruders siehst, aber den Balken in deinem eigenen Auge nicht bemerkst? Wie kannst du zu deinem Bruder sagen: ›Halt still! Ich will dir den Splitter aus dem Auge ziehen‹ – und dabei sitzt ein Balken in deinem eigenen Auge? Du Heuchler! Zieh zuerst den Balken aus deinem eigenen Auge; dann wirst du klar sehen und kannst den Splitter aus dem Auge deines Bruders ziehen.«

Matthäus 7, 1 – 5

 
 
 
 

 

 

 

Was namentlich auch West-&Mitteleuropa z.B. in Afrika seit mittlerweile mehr als 500 Jahren anrichten, ist schließlich mehr als beschämend.

 

Es ist auf neue Weise seit der sogenannten Dekolonialisierung sogar um ein Vielfältiges schlimmer geworden ...

 

Und wissen wollen wir´s in der Regel allenfalls am Rande ... - aber nicht nur da wären mit Sicherheit noch ganz andere Kniefälle nötig als die Willy Brandts 1979 in Warschau ...

 

Hier in D wie in der EU stehen wir in der Verantwortung

für ein nicht ´nur´aus Planetenschonungs-Gründen (!) unter uns wie weltweit

endlich gemeinwohl-ökonomisch orientiertes Agieren in den Ländern unseres Kontinents.

 

Mit einem achtsameren Kauf- und vielleicht sogar bereits Produktionsverhalten ist es da lange nicht getan ...

Mit dem Ausbeutungs-Fortsetzungskonzept ´Marshallplan für Afrika´ ganz sicher auch nicht !

 

Bei Interesse vgl: