Start   
   
  Bernau, 5.5.2018

MAIL:
  Sat, 05 May 2018 18:24:29 +0200
   

Der Oligarchen-Schwindel

Das bedingungslose Grundeinkommen ist eine Mogelpackung.

von Chris Hedges

RUBIKON, 5.5.2018

AN:  redaktion@rubikon.news  



übersetzt durch RUBIKON-Team
 
 
Sehr geehrte Rubikon-Redaktion,


ich schätze Analysen wie die von Chris Hedges, die Sie Ihren Leser/innen übersetzt verfügbar machen, sehr  -  und ich teile die hier ausgebreiteten Fakten- und Einschätzungszusammenhänge weitgehend.


Eine mir wichtige Differenz freilich, die Ihnen naiv erscheinen mag, möchte ich in den Blick genommen sehen:


ich halte dafür, dass Menschen, die sich nach dem umschauen, was tatsächlich wenigstens ansatzweise so etwas wie ´Gemeinwohl´ auf die politische Bühne zurückbrächte, ...

...keinesfalls darauf verzichten sollten:
u.a. via Grundeinkommen endlich eine Einkommensordnung zu etablieren, die sich so bauen ließe, dass einkommensmäßig wie sozial wie demokratie-förderlich neue Bewegungsspielräume entstünden...

...statt dass sie im Sinne der Oligarchen zurückgedrängt würden.


Wir brauchen Instrumente zur Wiederermächtigung!


Der Umstand, dass anderen soweit gleichlautend anderes vorschwebt, ist das Natürlichste von der Welt:
ich kann einen Stock haben wollen, um mich oder etwas abzustützen beispielsweise  -  aber auch, um andere damit zu bedrohen, zu zwingen, zu verletzen, gar zu töten...


Ich halte dafür,  die Stütz-Variante (im genannten Beispiel) endlich so ergiebig wie möglich in den Blick zu nehmen!

Denn es gilt von Seiten aller Kräfte, die neuerlich in einem auch so zu nennenden demokratischen Gemeinwesen leben wollen, eine rundum im Sinne der Menschen produktive Grundeinkommens-Variante so auszubauen und in die Öffentlichkeit zu tragen, dass sie  - und nicht der Oligarchen-Coup -  endlich und baldmöglich eine reelle Chance bekommt...
 
(Dass Finnland sein sogenanntes Pilotprojekt zum BGE nun nicht weiterführen will, verweist doch nur darauf, dass es Probeläufe eines BGE nicht geben   k a n n :  entweder bildet es den Kern umfassender (!!!) Neuaufstellungen im Bereich bisheriger Sozialstaatskriterien und allgemeiner Fairplay-Regulierungkriterien in allen Wirtschafts- und Gesellschaftsbereichen  -  oder es war eine ziemlich blinde Veranstaltung...)


Kritik fataler Entwicklungen gut und wichtig, ja unverzichtbar,  Hinweis auf gefährliche Rivalen auf dem Feld der Instrumenten-Okkupanten ebenso  -  dabei stehenzubleiben oder auf eine Aufbegehrens-Explosion  - Ende offen und wohl meist mehr oder minder blutig -  zu setzen:  in meinen Augen doch nicht viel weniger fatal!


Bei Interesse schauen Sie bitte einmal in meine Grundeinkommens-Seiten: 
http://buergerbeteiligung-neu-etablieren.de/POLITISCHES/3/FRAMESITE%20ZU%203.htm



Merci für Ihre Aufmerksamkeit und beste Grüße

Gabriele Weis