Start
 
Bernau 16.3.2018

An : poststelle@bundeskanzlerin.de-mail.de, ursula.vonderleyen@bundestag.de, heiko.maas@bundestag.de, volker.kauder@bundestag.de, andrea.nahles@bundestag.de, alexander.dobrindt@bundestag.de, fraktion@cducsu.de, oeffentlichkeitsarbeit@spdfraktion.de, dialog@fdpbt.de, ak4@fdpbt.de, info@gruene-bundestag.de, fraktion@linksfraktion.de 



Grüß Gott an Sie alle,

die Sie angetreten sind, uns Bürger/innen, Land, Kontinent & Welt  - Mensch wie Natur -  zu dienen!
/ mit der Bitte um Weitergabe an all Ihre Kolleg/innen.  Merci !



gw/ tagesnotiz 15.3.2018

LERNFÄHIGKEIT = NULL ?!

& ein aberwitziges Fake-Gewitter:


...Kriegs-Spiele zwischen
M a c h t – Phobie   &   
M a c h t - Wahn...

...Hört auf !!!


 


SPIEGEL, 15.3.18

Wo wird die Spirale der gegenseitigen Anschuldigungen zwischen Großbritannien und Russland noch hinführen?

Sicher ist zum jetzigen Zeitpunkt, dass fast nichts sicher ist.

 ... Auch fast zwei Wochen nach der Tat lässt sich relativ wenig über die Hintergründe der Tat berichten. Endgültige Antworten wird es, wenn überhaupt, erst nach Monaten oder Jahren der Ermittlungen geben. So verlief es auch nach dem vergleichbaren Fall des Mordes an Alexander Litwinenko im November 2006.

Trotzdem hat der Fall Skripal bereits jetzt eine politische  
K e t t e n r e a k t i o n  ausgelöst
."

_________________________________________________

1914; 1999;  2001...2018 ???!!!

_________________________________________________________


"Der russische Staat ist des versuchten Mordes schuldig", sagte die britische Premierministerin Theresa May vor dem Parlament in London.
May zufolge handelt es sich im Fall Skripal um einen bewaffneten illegalen Gewalteinsatz gegen Großbritannien durch den russischen Staat.

Damit ist der Fall eine Nato-Angelegenheit.
Im Gründungsvertrag des Militärbündnisses heißt es im Artikel 5, dass ein bewaffneter Angriff gegen ein Mitglied des Militärbündnisses in Europa oder Nordamerika als ein Angriff gegen alle angesehen wird.
"

_________________________________________________________

HATTEN WIR DAS NICHT SCHON
NACH NINE ELEVEN
???
_________________________________________________________


"Der Angriff auf Skripal sei "ein klarer Bruch internationaler Regeln und Vereinbarungen", teilten alle 29 Nato-Mitgliedsländer in einer gemeinsamen Erklärung mit. Die Verbündeten sicherten Großbritannien ihre Solidarität zu und boten Unterstützung bei der laufenden Untersuchung an."



Wo wollen Sie damit landen ???

FRIEDENSFÖRDERLICHE POLITIK SIEHT ANDERS AUS !

HALTEN SIE BITTE ERNSTLICH EIN !

Und lassen Sie bitte, bitte ab von den ewigen Bashing-Urteilen gegen die, die sich auf Irrwege begeben, weshalb wir sie davon wegzwingen wollen & zu dürfen glauben! 

Wir stecken doch wirklich tief genug zuhauf selbst in Irrwegen und Selbst-Belügungen  - arbeiten wir daran endlich endlich endlich ohne den Hochmut, zu dem wir uns nun auch aktuell wieder einmal versteigen.
 
.....Sie wissen doch genau, dass niemand auf dieser Erde eine Untat in Tat und/oder Behauptung unterlässt, nur weil er dafür verurteilt wird....

Was also sollen Drohungen & Sanktionen ?  Die ganze Weltgeschichte quillt über davon, wie erfolglos und voller Kolateralschäden dergleichen nahezu immer bleibt !

Begreifen wir doch langsam die fatale Gefährlichkeit von Bündnissen:  sie provozieren endlose Konflikt-Eskalations-Spiralen !

Verbinden wir uns einfach zwanglos da, wo wir teilweisen oder gar umfassenden Einklang zu finden & herzustellen vermögen.  Und bedrängen wir niemanden!
Rufen wir nur so in die Wälder zwischen uns, dass ein Echo möglich & uns zuteil wird, das auch uns selbst gut tut!

DER WEG ZUM FRIEDEN IST FRIEDEN  Gandhi

»Wer unter euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!«
Jesus in Johannes 8:7


43 Ihr habt gehört, dass gesagt ist: »Du sollst deinen Nächsten lieben« (3.Mose 19,18) und deinen Feind hassen.
44 Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen,
45 damit ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel. Denn er lässt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und lässt regnen über Gerechte und Ungerechte.

Jesus in Matthäus 5


Nichts anderes !!!

Wo nicht:  mögen Sie das ´Abendland´ vertreten, ja verteidigen zu müssen glauben  -   aber mit Sicherheit keines, das sich ehrlichen Herzens ´christlich´ nennen dürfte...


Adieu, Machen Sie Frieden in sich & geben Sie den diversesten Widersachern  (den scheinbaren wie den z.T. sicher oft  a u c h  tatsächlichen) Frieden!

"Fürchtet euch nicht!"

... würde es in einem solchen Abendland heißen können, ja müssen...


Gabriele Weis