18.11.2018    KONSTRUKTIONS-VORSCHLAG für eine relativ unaufwändige Grundkonstruktion einer

>>>  Lust ein Gründungsteam zu bilden?   ...dann maile an:  gabrieleweis@web.de

___________________________________________________________________________________________________________

 

Z E N T R A L E   D E B A T T E N - P L A T T F O R M mit je eigenen WORDPRESS-Seiten verfügbar auf einer  themenspezifischen
WORDPRESS-DEBATTEN-SEITE
// moderiert
Initiator/innen
Impressum

Datenschutz
@
 
#  Maximale Transparenz              


CROWD-STIFTUNG DEBATTEN-RAUM D  *

DEBATTEN-TEILNEHMER/INNEN

-  Einzelpersonen *
-  Amtsträger/innen *
-  Alternativ-Projekte *

-  Parteien-Vertreter/innen *
-  Glaubensgemeinschaften *

-  Lobbyist/innen (Verbände,
    Wirtschaft) *


MODERATOR/INNEN der DEBATTEN-SEITEN *
 
DEBATTEN-THEMEN
.
-  nummerierte Liste *  //  moderiert
.
-  Info-Seiten dazu * //  moderiert


.
Debatten-BEITRÄGE 
.
-  entsprechend nummerierte Liste * //  moderiert

Gruppen-Wordpress-SEITEN  * //  moderiert
 
THEMEN-WÜNSCHE *


Doku:  (ZWISCHEN-) VOTEN *
.

-  nummerierte Liste

.
VORGABEN-RESOLUTIONEN
an Legislative & Exekutive






 
ANALOGE TREFFS
.
-  Gruppen / * Ansprechpartner/innen / Daten / Orte /


.
Themen-BERICHTERSTATTUNG MEDIEN
-  Medienliste mit Berichts-
   Verlinkungen *


EIGENE PLATTFORM- BERICHT-ERSTATTUNG
-  Bericht-Erstatter/innen *
-  Berichte *
               
               
  z.B. 3.12.2018  aktueller Verweis durch Paul Schreyer

Angeregt von Prof. Mausfelds Analyse, dass der Debattenraum, also das Spektrum der im Mainstream akzeptierten und diskutierten Meinungen, in den vergangenen Jahrzehnten immer enger geworden sei. Sein Schlusswort:

„Unsere vordringliche Aufgabe besteht darin, die systematisch herbeigeführte Degeneration des öffentlichen Debattenraumes rückgängig zu machen – dazu kann jeder etwas beitragen – und auf diese Weise den Möglichkeitsraum von Handlungs- und Denkoptionen zu weiten und einer wirklichen Demokratie eine Chance zu geben.“

     
JEDE/R IST WILLKOMMEN  mitzudebattieren und mitzuvoten (konsensieren)!
 

Einfach Debatten-Thema anklicken

-  es öffnet eine Wordpress-Seite mit Grundinfos  und  den dort bis dahin gesammelten und moderierten Debatten-Beiträgen

eigenen Beitrag nur unter Bezugnahme auf die vorausgehenden 

(welche vorgeschlagenen Ziele beurteilst Du/beurteilen Sie als wünschenswert ?  -  Deine/Ihre ARGUMENTE ?!

welche nicht ?  -  Deine/Ihre ARGUMENTE ?!

modifizierte oder alternative Ziel-Formulierung !-  Deine/Ihre ARGUMENTE ?!

und:   Beitrags-Freischaltung nur unter Angabe von Klarnamen, @-Adresse, Wohnort 

(ginge dergleichen datenschutzrechtlich so?  -  bitte rückmelden!  gabrieleweis@web.de)

   
EIGENEN DEBATTEN-BEITRAG ANFÜGEN !
 

-  weitere Diskussion verfolgen und sich weiter beteiligen

   
ALLE  3  MONATE  erarbeiten die Mderator/innen  MODERIERTE ZWISCHENSTANDS-FRAGEN FÜR SYSTEMISCHES KONSENSIEREN  zu den Debatten-Themen, zu denen Beiträge vorliegen
 

-  DIESE:  Zwischenstandsfragen   -  bis Datum X  -  systemisch konsensieren

KONSENSIERUNGS-SPEKTREN  RESOLUTIONIEREN seitens   a l l e r  Debattenraums-Mitwirkenden -  bis Datum X  -

   
ZIEL:  

Systemisch resolutionierte Ziele

als BÜRGERSCHAFTLICH AUTORISIERTE VORGABEN AN  PARLAMENTE & REGIERUNGEN RICHTEN !

 

Dazu:   2 Übermittlungs-Botschafter/innen (Kandidat/innen-Vorschäge erwünscht!) wählen für die Übermittlung des je aktellen Teil-Ziel-Votums an Parlamente und Regierungen

BEGLEITEND:
 

DOKU auf der Page des virtuellen DEBATTEN-RAUMS  -  DOKU-Team

PR  -  PRESSEKONFERENZ-Team

   
   

=  gerade in Arbeit!

DEBATTEN  -  THEMEN

     
     

1  neue Staatsgewalt:  MONETATIVE : €

/Geldmengen-Steuerung

-  einzelstaatlich & EU-weit (rel. Fernziel);  

 

a)  Vollgeld-System = EZB<>ZBn (entsprechend zu

        organisieren) als einzige  Geldschöpfer über BGE

        und Staatsausgaben-Zuschüsse 

Bargeld- Erhaltung

b)  Trennbanken-System  

     

 a)  EU-Parlament wählt Präsidenten & je 2 Ratsgremien-Mitglieder pro EU-Land            (Vgl z.B.diesen Verfassungsvorschlag   )

 

c) Kreditbanken:  ´To-big-to-fail´-Grenze > Entflechtungszwang 

 d)  Investmentbanken - volles Anleger-Risiko 

b) daneben Regionalwährungen ~ 

e)  Banken-Aufsicht 

 

f)  Kapitalverkehrs-Regulierungen  

 

g)  Zinseszins-Verbot  

 

h)  Finanzmarkt-Produkt-Regulierungen  

.

   
     
     
     
     

2  neue Staatsgewalt:  AUDITATIVE  

 

a)  Themen & Orts-Bürger/innen-Konvente  

b)  Landes- & Bundes- & EU- & UN-

LOSBÜRGER/INNEN-KONVENT(E)  

 

c)   Eigen-Mediale Begleit-Präsentation im Web                   (z.b. wie hier vorgeschlagen)

 

 
     
     
     

3  Verhältnis LEGISLATIVE <> EXEKUTIVE 

a)  Parlament wählt Regierungs-Chef/fin 

b) Fraktionsbildung - ja;    -  aber in jedem Fall uneingeschränkte Abstimmungsfreiheit 

 

.

c)  sowohl Koalitions- als auch Minderheits-Regierungen sinnvoll 

d)  Ausschussbesetzung über freie (!) Kandidaturen, gesamtes Parlament wählt frei aus der Kandidatenschar die Ausschussmitglieder (keinerlei Proporze, aber Minderheitenschutz)

 

 

e)  Lobbyregister & Lobby-Gesetzesbeteiligungs-Kennung in jedem Gesetzesvorschlag !  

 

f)  X JAHRE KARENZZEIT  für Wechsel aus Politik > Wirtschaft   

 

g)  Pflicht zu vollständig ministeriums-intern formulierten Gesetzes-Vorschlägen 

 

 
     
     

4    Staatsform:  

BÜRGERSCHAFTLICH-REPRÄSENTATIVE DEMOKRATIE   

(andere Bezeichnung?)

 

 

Haupt-Staats-Ziel 1:  GEMEINWOHL  - FAIRPLAY-Gebot   

 

Haupt-Staats-Ziel 2:  FRIEDEN - Gewaltverzicht - FAIRPLAY-Gebot  

a)  / 5 Staatsgewalten  - 1 + 2 neu 

a)  klare GRUNDEINKOMMENS-ORDNUNG  (BGE- Version X), derzufolge sich RV,ALV, Ki-Geld erübrigen  (keine Kinder- & Altersarmut mehr !)

 

a)  x

b)  Alternative X

b)  klare sonstige EINKOMMENSORDNUNG (steuerlich; eigentumsrechtlich; erbschaftsrechtlich;  bodenrechtlich) 

 

 

c)  entrümpeltes STEUERSYSTEM  -

Klare Dynamisierung, keine Ausnahme-Regelungen, keine Abschreibungen 

 

 

c)  FÖDERALISMUS - reformbedürftig ?

c)  PARITÄTISCHER GESUNDHEITSFONDS  (Gesundheit, Pflege) -  halb bürger-, halb umsatz-bezogen (!) unternehmens-finanziert;  private (ggf. öff. angebotene Aufstockungs-´Produkte´) 

alles in 1 Einrichtung (mit parlamentarisch gewählter Leitung?) oder in die Hand konkurrierender Krankenkassen ? 

 

 

d)  Gesundheits- & Pflege-EINRICHTUNGEN  -  öffentliche Grundversorgung  - Ausgestaltung ?!  - gesetzliche  Vorgaben für Gesundheits-Fonds  

Private Einrichtungen:  Pflicht zur Gemeinnützigkeit ! 

in beiden Tarif-Pflicht ! 

 

 
 

e)  BILDUNGS-EINRICHTUNGEN  -  staatliche Grundversorgungs-Pflicht  (Gebäude, Lehrkräfte-Bildungs-Angebote  -  staatliche & private gleichberechtigt 

- steuerfinanziert durch ein BILDUNSG-GUTSCHEIN-SYSTEM 

STAATLICHE LEVEL-VORGABEN  ↑↓-  Einrichtung von entsprechenden Aufgaben-Pools  

-  voll steuerfinanzierter weitsichtig spielraum-schaffender, aber selbstverwalteter HOCHSCHUL-BEREICH  (Drittmittel unzulässig !)

 

 

f)  generell: GUTSCHEIN-SYSTEME für KULTUS-AUFGABEN (Bildung, Forschung, öff. Plattform-Systeme, Sport, Politische Arbeit)

- Kriterien:  Offenheit, Vielfalt, Transparenz,  staatliche Level-Regelungen  

 

 

.

g)  WIRTSCHAFTSORDNUNG:  ESSENTIAL-WIRTSCHAFT  (slow down - ÖKO-SOZIAL & PLANETARISCH VERANTWORTLICH - FAIR!!)  

 

 
 

h)  Mitbestimmte UNTERNEHMENS-ORDNUNG  (Unternehmensziele, Organisations-Prinzipien, Gewinn-Verwendung) in Anpassung an unterschiedliche Kapital-Eignerschaften  

 

 
 

i) TARIFPFLICHT  

 

 
 

j) BETEILIGUNGS-TRANSPARENZ-PFLICHT  für a l l e  Unternehmen (BETEILIGUNGS-REGISTER) 

 

 
 

k) STEURER-TRANSPARENZ-PFLICHT  für international aufgestellte Konzerne (STEUERLEISTUNGS-REGISTER) 

 

 
 

l verpflichtende GEMEINWOHL-BILANZIERUNG  (Unternehmen, Verbände/Organisationen, Stiftungen wie Behörden) (Slow-Down-Siegel / FAIRPLAY)  

 

 

m)  BIODIVERSITÄTS-POLITIK

-  Ökologscher RÜCKBAU  AGRAR-INDUSTRIELLER WIRTSCHAFTSWEISEN 

-  Förderung von Gartenring-Strukturen 

-  RENATURIERUNGSPOLITIK

-  BÄUME, BÄUME, BÄUME

 

 

.

x) keine ÖPPs 

 

 

.

x)  ÖPNV (kostenlos oder über 5 €/Mon pro Einwohner/in als Abzweig vom BGE direkt an die Melde-Gemeinde) 

 

 

.

x)

 
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gratis-besucherzaehler.de