gw/ Bernau, 29.1.2018

1
bevorzugter Hauptansatz
für Neuaufstellungen:
GRASWURZEL-DYNAMIK
 
Noch die abgehobensten Eingriffe von uns Menschen
in die Natur, der wir entstammen,
sind Phänomen dieser Natur.

In und zwischen uns allen wächst ständig neues Denken & Agieren heran und wirkt sich aus. 
Ein   n e u e s    B e g r e i f e n   dessen,
was nicht nur etwa der Teilnatur `Wirtschaft´ und den sie so oder so ausprägenden Menschen auf unserem Globus besser bekäme,
als vieles von dem, was wir bisher tun und für ´alternativlos´ halten,
w ä c h s t   ja bereits nicht mehr nur vereinzelt heran...

Schließlich erfordern Entmächtigungen,
wie sie immer wieder stattfinden,
auch immer wieder neue Ermächtigungen. 

/  Man kann sie kämpferisch gewaltbereit angehen.  Davon ist die Geschichte der Menschheit traurig voll. 

/  Man kann aber auch im Entstehen begriffenes Ermächtigung-Wachstum pflegen,
indem man aufgreift, was bereits mit neuen Potenzialen unter uns   d a   heranwächst,
wo bisherige Lebensräume Entmächtigungen zum Opfer zu fallen beginnen, zu fallen drohen oder bereits gefallen sind...

Wenn Neues sich

nach Menschen- & Natur-Maß, statt megaloman mittels global-´disruptiv´ angesetzter Machthebel à la ´Silicon Valley´,

verwurzelt und den verschiedensten Witterungen standhält wie Gras,

gewinnt & hat es Zukunft und wir mit ihm,
je mehr wir mitwachsen...


Neuaufstellungen

wie die hier für weitere Ausreifungs-Erörterungen angebotenen,

dürften sich und uns gerade über ´Graswurzel-´Prozesse die besten und vor allem   e r z w i n g u n g s - f r e i e n  Wachstums-Möglichkeiten erobern,

sobald diejenigen, die sich beteiligen, genügend ´Flugsamen´ bilden,
die unsere Welt zu neuer Lebensfähigkeit mitzuwandeln versprechen...


   
NEU AGIEREN & LEBEN ......
 
 
 
 
 
 
(vgl. Anregungen u.a. durch Ch. Felber:  Gemeinwohl-Ökonomie // hier erweitert um eine Reihe von Links)
(vgl. gw/  TRANSFORMATION SOZIALSTAAT - BÜRGERSTAAT )